Atypische nicht näher bezeichnete Essstörungen

Atyptische Essstoerungen – Foto: ©Fotolia.com, M.studio, #218529519

Foto: ©Fotolia.com, M.studio, #218529519

In diese Gruppen fallen Betroffene, die offensichtlich an einer Essstörung leiden, die aber die Kriterien der klassischen Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Binge Eating) nicht vollständig erfüllen. Diese haben dennoch langjährige bestehende Schwierigkeiten im Umgang mit dem Essen und eine deutliche Fixierung auf Gewicht und Figur.

Die Symptome der einzelnen Krankheitsbilder von Anorexie, Bulimie und Binge Eating können sich auch überschneiden: So kann sich ein Heißhungeranfall sowohl bei der Magersucht, als auch bei der Bulimie oder der Binge-Eating-Störung finden.

Essstörungen können sich im Verlaufe einer Erkrankung auch verwandeln: Eine Magersucht kann in eine Bulimie übergehen. Auch Mischformen der Krankheitsbilder gibt es.


Kontaktdetails

Viviane C. Eberlein  M.A.
Analytische Kinder- & Jugendlichenpsychotherapeutin

Richard-Strauss-Str. 25
81677 München

Alle Kassen und privat

Telefon 089 – 470 99 029
Fax 089 – 413 53 444
E-Mail zum Kontaktformular
Termine online buchen, telefonisch oder per E-Mail


Top