Behandlungsspektrum / Anlässe, psychotherapeutische Hilfe zu suchen

Psychotherapie für Kinder und Jugendliche in München, © fotolia.de – olly

© fotolia.de – olly, #75545374

Durch innere Konflikte, familiäre Probleme und belastende, äußere Ereignisse kann es passieren, dass bei Jugendlichen und Kindern Symptome unterschiedlicher Art und Ausprägung auftreten. Diese Symptome können Ausdruck einer akuten, vorübergehenden Belastungssituation sein, die im Verlauf einer Entwicklung immer wieder auftreten kann. Die Symptome können aber auch einen Hinweis auf einen bereits länger bestehenden inneren Konflikt geben, der als Folge eines seelischen Ungleichgewichtes des Jugendlichen oder Kindes entstanden sein kann.

Ängste
Trennungsangst, Schulangst, Prüfungsangst, soziale Ängste, allgemeine Ängstlichkeit, phobische Zustände
Depressionen
(leichte, mittelgradige und schwere Episoden), seelischer Rückzug, weitere Infos >
Auffallend aggressives Verhalten oder verweigernd-oppositionelles Verhalten
Lügen, Stehlen, Weglaufen, Schule schwänzen
Selbstmordgedanken/ Suizidales Verhalten
Kontakt- / Beziehungsstörungen
Geschwisterrivalität
Schlafstörungen
Einschlaf- / Durchschlafstörungen, Alpträume
Einnässen / Einkoten
Sprachstörungen
Stottern, Stammeln, Mutismus
Zwangserkrankungen, Tics
Wasch-, Ordnungs-, Kontroll- und Wiederholzwang; quälende, immer wiederkehrende Gedanken / Handlungen; Tics
Konzentrations-, Lern- und Arbeitsstörungen
Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten; hyperkinetisches Verhalten beim Schulkind; Aufmerksamkeits- / Konzentrationsstörungen bei Kindern  und Jugendlichen
Psychosomatische Erkrankungen
Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Asthma, Migräne, Neurodermitis, Diabetes
Probleme in Schule, Ausbildung und Beruf
Mobbing, Leistungsdruck
Akute Krisen
Lebensverändernde Umstände: Tod eines Angehörigen, Erleben eines Unfalls
Traumata
Emotional belastende Erlebnisse, die anhaltende seelische und körperliche Auswirkungen haben.
Persönlichkeits-entwicklungsstörungen
Borderline-Störungen, Dissoziale Störungen

Top